vorige Seite

Das Camp & die Menschen

nächste Seite

 

Einfach, aber irgendwie auch ganz gemütlich, so war unser Camp. Im Mittelpunkt unser Haus, in dem mein Kollege und ich je ein kleines Zimmer bewohnten, außerdem war dort ein Gästezimmer, ein Bad, ein Sanitätsraum mit Apotheke und - ganz wichtig - unser Büroraum. Die Arbeiter wohnten in alten Armeezelten, wie man sie auf dem dritten Bild ganz gut erkennen kann. Die Küche war ein offener Unterstand; im ersten Bild kann man unsere Köchinnen in Aktion sehen.

Unsere beiden Köchinnen bei der Zubereitung des Essens Unser Camp von vorne; im Vordergrund unsere beiden LandCruiser, links unser Haus, rechts die Zelte der Arbeiter Unser Camp, im Hintergrund die Zelte unserer Arbeiter Unser Haus von hinten, links unser LKW und der Materialcontainer
Unsere beiden Köchinnen bei der Zubereitung des Essens Unser Camp von vorne; im Vordergrund unsere Autos, rechts die Zelte der Arbeiter Unser Camp, im Hintergrund die Zelte unserer Arbeiter Unser Haus von hinten, links unser LKW und der Materialcontainer
Der Kirchenchor auf dem dörflichen Festplatz Am Fusse des Cunene, auf halbem Weg nach Marca tres Neben einem Affenbrotbaum wirkt selbst der große Landcruiser ganz klein Gruppenbild im Camp nach einem heftigen Platzregen
Der Kirchenchor auf dem dörflichen Festplatz Am Fusse des Cunene, auf halbem Weg nach Marca tres Neben einem Affenbrotbaum wirkt selbst der große Landcruiser ganz klein Gruppenbild im Camp nach einem heftigen Platzregen
Unsere Köchinnen und zwei unserer Sucher im Kochunterstand Eine öffentliche Wasserstelle direkt hinter dem Camp Unser LKW und unsere Landcruiser im Einsatz bei der Ausbesserung der nahe gelegenen Brücke Sanitätsposten und Ruheplatz nahe des Kanals
Unsere Köchinnen und zwei unserer Sucher im Kochunterstand Eine öffentliche Wasserstelle direkt hinter dem Camp Unser LKW im Einsatz bei der Ausbesserung der nahe gelegenen Brücke Sanitätsposten und Ruheplatz nahe des Kanals

Durch Anklicken erhalten Sie ein grosses Foto.